Ex-LOK-Spielerin Annalena Breitenbach wechselt zurück nach Jena!
Bericht 🗞
FC Carl Zeiss Jena Frauen
:
Der erste Transfer für die neuen Zweitligafrauen des FC Carl Zeiss Jena ist perfekt: Verteidigerin Annalena Breitenbach wechselt an die Saale.
IN JENA ZUR BUNDESLIGASPIELERIN GEREIFT
Die 22-Jährige ist im Paradies keine Unbekannte mehr, absolvierte sie hier für den FF USV im Mai 2015 ihr Bundesligadebüt. Die gebürtige Glauchauerin kam nach Stationen in der Jugend in Leipzig im Jahr 2014 nach Jena, wo sie am hiesigen Sportgymnasium „Johann Christoph Friedrich GutsMuths" ihr Abitur ablegte. Damals ihre Trainerin in der blau-weißen U17: Anne Pochert, die sie auch nun wieder anleiten wird.
Nachdem Breitenbach in der Saison 2015/2016 kein Spiel für den FF USV in der Allianz Frauen-Bundesliga verpasste, musste die frühere deutsche U20-Nationalspielerin in den folgenden Spielzeiten mit einigen schweren Verletzungen kämpfen. Im Jahr 2018 wechselte sie zur SGS Essen, nach zwei Jahren steht nun die Rückkehr vom DFB-Pokalfinalisten nach Jena an.
"JENA IST EINE WUNDERSCHÖNE STADT"
Annalena Breitenbach selbst freut sich sehr auf das Wiedersehen mit alten Bekannten: „Mit Jena verbinde ich eine wunderschöne Stadt, feste Freundschaften und super Möglichkeiten, Studium und Fußball kombinieren zu können. Hier hat man tolle Bedingungen, um hochklassigen Fußball zu spielen. Deshalb bin ich mir sicher, dass dies der richtige Schritt für mich ist und freue mich auf eine schöne und sportlich erfolgreiche Zeit."
„Eine sehr gute Verstärkung für die Defensive"
„Ich freue mich sehr, dass sich Annalena für eine Rückkehr nach Jena entschieden hat", so ihre frühere und zukünftige Trainerin Anne Pochert. „Trotz ihrer noch jungen Jahre bringt sie schon eine gewisse Erfahrung mit. Sie kennt Stadt und Verein bestens, so wird die Eingewöhnung nicht schwer. Ich denke, sie ist eine wichtige Verstärkung für unseren Defensivbereich."

Die Saison 2019/2020 endet so langsam...
Mehrere Abschlussfeiern 🎁 fanden in den letzten Tagen statt, wie z.B. bei den E2-Junioren auf dem Bild...
Ab Freitag wird bereits in den neuen Teams der Saison 2020/2021 trainiert ⚽️

Die Fußballer der "Lebensbrücke Niederlungwitz" trainieren jeden Montag auf unserem Sportplatz. Diesen Montag begann das Training mit einem gemeinsamen Spendenlauf.
Eine tolle Aktion 👍
Special Olympics steht für #Inklusion.
Mit dem Projekt "Wir gehören dazu" wollen die Sportlerinnen und Sportler ein wichtiges Zeichen setzen zur Integration in die Sportvereine.



Der SV Lok Glauchau / Niederlungwitz und der

VfB Empor Glauchau

sagen #DANKE. Wir haben unglaubliche 312 #Derbytickets verkauft. Das übersteigt die Zuschauerzahl, des letzten reellen Derby’s um weiten. Natürlich ging auch eine Vielzahl an leckeren Würsten und süffigen Getränke über den Tresen des Verkaufsstandes.
Ebenfalls bedanken wollen wir uns bei allen, die es ermöglicht haben, unsere Pizza-Aktion durchzuführen. Dank eurer Hilfe und Unterstützung waren wir in vielen regionalen, sowie überregionalen Medien vertreten.


Pünktlich 9 Uhr startete heute Vormittag unser Arbeitseinsatz vom Rasenplatz.
Aerifizieren ✅
Düngen ✅
Morgen folgt noch das Sanden 💪

❗Weiteres Highlight für unser Vereinsheim❗
Möbel aus Paletten liegen voll im Trend... Betten, Regale, Couch bis hin zur Garderobe! Dieses Unikat, gesponsert von Palettenservice Müller aus Niederlungwitz, verschönert schon bald unser renoviertes Vereinsheim.
Inspiriert Euch auf der Homepage von weiteren exclusiven Palettenmöbeln http://www.palettenservice-mueller.de/www.../Palettenmoebel/ oder vor Ort in der 300qm großen Ausstellung!  Und egal ob Hobbyhandwerker oder Tischlerprofi - es werden auch Euro-Paletten zum Selbstbauen angeboten.


+++ LOK gründet eine neue Abteilung NORDIC WALKING +++
Du willst dich mehr bewegen und gelenkschonend deine Ausdauer verbessern? Dann sei dabei, wenn Vicky & Sandra am 20.05. unsere neue Abteilung Nordic Walking eröffnen. Abwechslungsreiche Strecken durch Niederlungwitz und Umgebung erwarten Euch.
🗓 ab 20.05.2020
🕠 immer mittwochs 17.30 Uhr
📧 nordic-walking@lok-glauchau.de

Am Samstag trafen sich Mitglieder unseres Vereins, um unter Einhaltung aller momentan geltenden Vorschriften den „#Konsumtraatsch“ wieder auf Vordermann zu bringen. Mit Harke, Rechen, Trimmer und Heckenschere wurde Hand angelegt und der beliebte Treffpunkt im Dorf wieder attraktiv gemacht. #Danke an alle fleißigen Helfer!
#Dorfverein #Dorfleben #Zusammenhalt #SVLok


Unter dem Motto ,,Gemeinsam in Glauchau“ haben sich der VfB Empor Glauchau und der SV Lok Glauchau / Niederlungwitz zu einer gemeinsamen Aktion entschieden, die es so in unserem Umkreis noch nie gab. Beide Vereine verkaufen Karten für ein gemeinsames Derby - Geisterspiel und versuchen so etwaige finanzielle Schwierigkeiten auszugleichen. Das unser Projekt so gut angenommen wird und wir bereits nach wenigen Tagen, unser 1. Ziel - 200 Zuschauer - fast erreicht haben, überwältigt uns, macht glücklich bzw. stolz zugleich.
Wir versuchen unseren mehr als 500 Nachwuchssportlern Werte wie Teamfähigkeit, den Umgang mit Erfolg bzw. Misserfolg, sowie soziale Kompetenzen zu vermitteln. Zu diesen Kompetenzen gehört auch das man sich außerhalb des Feldes um seine Mitmenschen kümmert und genau dieses Thema greifen wir auf. ,,Gemeinsam in Glauchau“ bedeutet nicht nur das Treiben auf den Sportplätzen und in den Vereinen sicherzustellen, die soziale Verantwortung aller geht darüber hinaus. Die Hauptfiguren des Derbys - Eric Hofmann, PatrickJahn , Stefan Siegel und Matthias Schulz haben sich dazu entschlossen, im Namen beider Vereine dem
Rudolf Virchow Klinikum Glauchau
(vielen Dank an Robert Bauch und Gabor Nagy) und der
DRK Rettungsdienst Glauchau
( vielen Dank an Tobias Wirth) eine warme Mahlzeit, für das beanspruchte Personal zu spenden. Wir wissen das davon natürlich nicht alle satt werden können, dies ist eher ein symbolischer Akt und ein großes Dankeschön von beiden Vereinen, an alle Berufe, die unser gesellschaftliches Leben am laufen halten.

🐃 #Fussball auf dem #Dorf 🐄
Wahrscheinlich ist unser Gras 🌱 leckerer und saftiger als auf dem Feld nebenan 😄 Hoffentlich hat der Besuch für die Kuh kein Nachspiel, denn unser #Sportplatz ist ja noch gesperrt 😅 oder ist die Kuh der #Neuzugang für #Rechtsaußen?
#Dorfverein #Dorfleben #Fußball #Kreisliga #Kreisligafussball #Fussballliebe


Da soviele Fragen kommen: Unsere Große Ostereiersuche am Karfreitag fällt aus! Über einen Nachholtermin werden wir euch informieren!

Bleibt alle gesund!


Aktuell verbringen unsere #Greenkeeper viel Zeit mit unserem #Rasen 🌱 mit reichlich #Dünger, jede Menge #Wasser💧& warmen Temperaturen🌡kann er jetzt fleißig wachsen 😃⚽️
#kreisliga #fussball #fussballliebe #greenkeeping #rasenpflege #sportplatz #rasenwelt



#Aktion #Danke #Schiri
Herzlichen Glückwunsch Manfred Gerber 🎉

Freie Presse:

Von der Notlösung zum Schiri-Urgestein

Angefangen hat es bei Manfred Gerber wie bei so vielen - als Spieler. Von 1958 bis 1982 schnürte er für Lok Glauchau-Niederlungwitz als Aktiver die Schuhe. Ab 1970 streifte er sich für seinen Heimatverein das Schiedsrichtertrikot über. "Jeder Verein musste wie auch heutzutage eine bestimmte Anzahl an Schiedsrichtern stellen". Da es bei meinem Verein Lokomotive Glauchau mangelte, wurde ich vom Schiedsrichtervereinsobmann Rolf Bauer angesprochen, ob ich neben dem Spielen auch Schiedsrichter machen möchte", erklärt der 72-Jährige. Es folgte eine steile Karriere nach oben.

Das Engagement von Manfred Gerber war zu Beginn seiner Laufbahn aus der Not geboren. Nur weil Lok Glauchau-Niederlungwitz 1970 händeringend nach Schiedsrichtern suchte, meldete er sich für einen Lehrgang an. 50 Jahre und 3100 Spiele schaut er auf eine Karriere zurück, die jetzt vom Sächsischen Fußballverband ganz besonders gewürdigt wurde. Manfred Gerber ging aus der Aktion "Danke Schiri" in der Kategorie Ü 50 als Sieger hervor.


🖤💛 Das neue Herzstück in unserem renovierten Vereinsheim 🖤💛


⚽️ Neue #Trainingsbälle für unsere #Bambinis ⚽️
#Traininsgzeiten unserer Kleinsten:
2013/14er Jahrgang Montag 16-17.30 Uhr
2015er Jahrgang Donnerstag 16-17 Uhr
#Fußbälle #Futsalbälle #Reflexbälle
#SVLok #Nachwuchs #Dorfverein #unsereZukunft

Weiteres Highlight für unser Vereinsheim

 

Möbel aus Paletten liegen voll im Trend... Betten, Regale, Couch bis hin zur Garderobe! Dieses Unikat, gesponsert von Palettenservice Müller aus Niederlungwitz, verschönert schon bald unser renoviertes Vereinsheim.

 


Freie Presse: Vereinsheim erstrahlt in neuem Glanz.

Der Treffpunkt auf dem Sportplatz in Niederlungwitz hat eine Frischekur erhalten. Auch der neue Chef packte mit an.
Die Kicker des SV Lok Glauchau/Niederlungwitz haben in der Winterpause das Sporttrikot gegen die Arbeitsklamotten getauscht. Sie kümmerten sich in den vergangenen Wochen um die Sanierung des Vereinsheimes. Im Treffpunkt mussten Elektroleitungen und Wandverkleidungen erneuert werden. Zudem machten sich Malerarbeiten erforderlich.


Beim #Neujahrsempfang der großen #Kreisstadt #Glauchau am 10.01.2020 wurde unser Vereinsvorsitzender Eric Hofmann für seine Verdienste im #Ehrenamt mit der #Ehrennadel der Stadt Glauchau gewürdigt und durfte sich im Anschluss in das goldene Buch der Stadt eintragen.

Dabei wurden u.a. seine Verdienste bei der #Organisation und Durchführung von überregional bekannten Veranstaltungen wie #Ostereiersuche, #Pfingstcup und #Oktoberfest zur Sprache gebracht.

Zu dieser einzigartigen Auszeichnung und Anerkennung gratulieren nicht nur der Vorstand sowie alle Trainer und Übungsleiter, sondern auch die Mitglieder aller Sektionen unseres Vereins.


Neben der Wahl zur neuen Vereinsleitung des SV Lok Glauchau/Niederlungwitz fand am 15.11.2019 auch die Wahl der #Abteilungsleitung #Fußball durch die Mitglieder des Vereins statt. Um die #positive #Entwicklung des Vereins weiter voran zu treiben, war eine Erweiterung der Abteilungsleitung schon vor der Wahl das Ziel. Die Abteilungsleitung um den neuen #Abteilungsleiter Mario Medicke setzt sich aus bereits langjährig tätigen Sportfreunden wie Eric Hofmann (stellv. Abteilungsleiter), Stefan Siegel (#Schatzmeister) und Florian Tröger (stellv. #Objektverantwortlicher) und einigen neuen Sportfreunden zusammen. So wird die neu geschaffene Position des Sportlichen Leiters durch Pierre Zschille übernommen. Auch Robert Bauch als #Jugendleiter Kleinfeld, sowie Tobias Seidel (#Öffentlichkeitsarbeit), Philipp Eckelt (#Schriftführer) und Thomas Kraska (Objektverantwortlicher) gehören zur Abteilungsleitung des SV Lok Glauchau / Niederlungwitz.
Wir wünschen dem engagierten Team um Abteilungsleiter Mario Medicke #maximale #Erfolge!